Alleingeborener Zwilling und die Folgen

Ein bisher kaum wahrgenommenes Phänomen ist ein im Mutterleib heranwachsender Zwilling oder Mehrling, der jedoch vor der Geburt stirbt. Für das „Überlebende“, die ihr Geschwisterchen vor der Geburt verloren haben, hat dieses frühe schockartige Erlebnis meistens unerkannte, tragische und traumatische Folgen.

Die rastlose Suche nach irgendetwas, Schuldgefühle (am Leben zu sein?), Verlustängste, Identitätskrisen, Dualseelenproblematiken, ein Leben für „zwei“ führen, essen für «zwei», einkaufen für «zwei», Todessehnsucht und weitere Blockaden, welche die Lebensqualität deutlich einschränken, sind für sie oftmals eine Qual.

Stirbt ein Zwilling als Embryo oder als Fötus, verwächst der winzige Körper meistens spurlos mit der Plazenta, oder es gibt eine von der werdenden Mutter kaum zur Kenntnis genommene Blutung. Hin und wieder bleiben von einem verlorenen Zwilling sogar mumifizierte Körperteile oder Härchen übrig, die bei der Geburt des überlebenden Zwillings von Hebammen und Ärzte meist verschwiegen werden, um die Eltern nicht zu verunsichern.

 

Babys im Mutterleib nehmen alles wahr!

In den letzten Jahren änderte sich die Erkenntnis der Wissenschaft grundlegend dahingehend, dass Embryos und Föten ihre Umgebung, Emotionen und äußere Einflüsse eben doch viel deutlicher wahrnehmen, als vormals angenommen wurde. Bereits den Tod hautnah miterlebt zu haben, muss allerdings ein schwerwiegendes Erlebnis gewesen sein, was Konsequenzen auf das spätere Leben haben kann. Wenn das kleine Leben des einst munteren Zwillings plötzlich aufhört und als toter „Klumpen“ im Mutterleib zurückbleibt, neben dem Lebenden, kann man heute aufgrund zahlreicher therapeutischer Erfahrungen von einem langanhaltenden Schockzustand sprechen. Die Mutter indes spürt so eine Katastrophe in den wenigsten Fällen. Kinder dagegen können sich oftmals ganz genau an ihre kleine Welt vor der Geburt erinnern.

 

Schwierige Liebesbeziehungen

Paarbeziehungen können sich mitunter schwierig gestalten, da die Überlebenden auf der Suche nach dem verlorenen Zwilling sind und in der Beziehung die totale Verschmelzung anstreben. Der Partner wird in diesem Fall irgendwann mit Überforderung reagieren und sich zunehmend abgrenzen. Wiederum andere verschliessen sich total, um keine unbewusst erwartete Trennung mehr erleben zu müssen.

 

Erkennen

Die Erkenntnis des verlorenen Zwillings ist eine absolute Befreiung, kann bestehende Bremsen lösen und den Samen für ein neues Leben bereiten. Es fühlt sich an wie ein Nachhause kommen und ergibt viele Antworten auf das bisherige Leben.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0